Beschreibung

Der Kölner Dom heißt offiziell “Hohe Domkirche Sankt Petrus”, befindet sich direkt südlich des Hauptbahnhofs und gehört seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nicht nur von außen ist die gotische Kirche sehenswert und fotogen, sondern auch von innen. Und dabei meine ich nicht nur den Dreikönigenschrein, in dem die Gebeine der Heiligen Drei Könige aufbewahrt werden – angeblich.

Zudem kann man den Südturm besteigen (einen Aufzug gibt es nicht!) und wenn man oben angekommen ist, ist man zwar ganz schön außer Atem, aber der grandiose Ausblick entschädigt.

Adresse
Domkloster 4, 50667 Köln

Anfahrt mit dem Pkw

Parkmöglichkeiten 
Die Parkmöglichkeiten in der Innenstadt Kölns sind rar gesät (Parkhäuser natürlich ausgenommen) und man sollte besser nicht falsch parken, denn das kann sehr schnell sehr teuer werden. Die “Tiefgarage Am Dom” befindet sich unter der Domplatte und ist damit am nächsten am Kölner Dom dran. Gleichwohl empfiehlt es sich, die Innenstadt Kölns nicht mit dem Pkw aufzusuchen, sondern mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Hauptbahnhof ist mit dem öffentlichen Personenfern- und -nahverkehr erreichbar. Von der Haltestelle “Dom/Hbf.”, die vom Stadtbahnverkehr der Kölner Verkehrsbetriebe angefahren wird und sich unterhalb des Hauptbahnhofes befindet, gelangt man unmittelbar in die Haupthalle, während man von der Haltestelle “Breslauer Platz” an der Rückseite des Hauptbahnhofes noch ca. 50 Meter gehen muß.

Foto-Tip(s) 

sonstige Hinweise 
Es wird nicht gelingen, den Kölner Dom in Gänze abzulichten, wenn man sich im Nahbereich befindet. Entweder hängen Äste im Bild oder aber ein Stück des Doms ist abgeschnitten. Wesentlich schöner ist es, den Fotospot “Hohenzollernbrücke” aufzusuchen, denn dort ist der Dom ganz zu sehen.

Links

Karte (Fotospot zentriert)

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Schreib gerne in die Kommentare, wie Dir der Fotospot gefallen hat oder was Du zu ergänzen hast...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.